Axel Springer verliert vor dem LG Köln gegen AdBlock Plus

ABP AdblockerNach Hamburg und München hat nun auch das Landgericht Köln dem Adblock-Plus-Betreiber Eyeo und seinem Geschäftsmodell recht gegeben. Die Richter schmetterten eine Klage des Medienhauses Axel Springer ab, das die Software für rechtswidrig hält. Gegenüber MEEDIA kündigt ein Springer-Sprecher die Berufung an.
Erstaunlich armselig finde ich,  dass die deutschen Verlagshäuser immer noch nicht verstanden haben ihren Content unbabhängig von Google Ads und Co zu monetarisieren und ein tragfähiges Geschäftsmodell für professionellen Journalismus im Internet zu entwickeln. Die Möglichkeiten dazu hätten sie.

Was ist Adblock Plus?

Mit Adblock Plus können Sie Werbung blockieren und sich gegen Tracking, Malware und viele weitere Dinge schützen, während Sie im Internet surfen. Adblock Plus selber blockiert gar nichts bis Sie ihm durch die Auswahl von Filterlisten mitteilen was es blockieren soll. Diese Filterlisten sind das Ergebnis vieler Freiwilliger weltweit und enthalten Filterregeln, die bestimmen, was der mit Adblock Plus verknüpfte Browser nicht anzeigen soll. Sie können beliebige Filterlisten jederzeit hinzufügen, verändern oder entfernen. Adblock Plus ist ein Open Source-Projekt und wird entwickelt von der eyeo GmbH aus Köln.

Links: meedia, Adblock Plus, eyeo

 

Kommentare

  1. Einen weiteren interessanten Ansatz für die Diskussion liefert Dirk von Gehlen in der Süddeutschen Zeitung, der damit implizit auch das Geschäftsmodell von eyeo (Adblock Plus) unterstützt: „Kleine Programme, mit denen man Anzeigen im Netz ausblenden kann, gefährden das Geschäftsmodell werbefinanzierter Medien. Profitieren könnte davon ausgerechnet die Reklame selbst.“ http://www.sueddeutsche.de/medien/adblocking-eine-frage-der-technik-1.2669889

  2. Passend dazu der Seitenhieb des IAB „Adblocking ist wie Raub“ – so der internationale Werbeverband Interactive Advertising Bureau (IAB) in einem Positionspapier gegen Adblocker wie den der deutschen Firma Eyeo. Der Verband sieht die Geschäftspraktiken der Werbeblocker als Erpressung und will nun eine Technik entwickeln, die Adblocker erkennt und umgeht: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Interactive-Advertising-Bureau-sagt-Adblockern-den-Kampf-an-2835640.html

Deine Meinung ist uns wichtig

*