Mobile Millennials – Aktivposten im mobilen Business

Deutsche-Smartphone-Nutzung-in-GeschaeftenEine Analyse des Nutzungsverhaltens auf Mobilgeräten, fand dass Konsumenten während sie einkaufen die Geräte für eine Anzahl von Shopping-bezogenen Aktivitäten verwenden. Die insights von comScore Mobil Lens vergleicht hierzu das Verhalten von sog. Millennials und SilverSurfern. Millennials wird die Generation genannt, die im Zeitraum von etwa 1980 bis 1999 geboren wurde. Als SilverSurfer wird die Generation ab 50 Jahren bezeichnet. [Weiterlesen…]

Mobile Is Eating the World

State of the Art Summary of the mobile Power by Benedict Evans (Anreesen Horowitz).

2016 Mobile Data Privacy and Security Update and 2015 Review

Summary of actual mobile trends of Data Privacy Monitor by Baker & Hostetler.

Source: BakerHostetler

Infografik: Smartphone dominiert digitale Geräte

2015 wurden ca. 25 Millionen Smartphones verkauft. Aber nur noch 1,4 Millionen MP3-Player. Bei Digitalkameras ist der Absatz im selben Zeitraum um über 60 Prozent zurückgegangen.

Smartphone als Multi-Device
Quelle: statista.de

Snowden Kommentar zum Apple vs FBI Fall

Sehr guter Kommentar von Snowden zum San Bernardino iPhone.

Snowden Kommentar

Aktueller Adobe Digital Index (ADI) nimmt den globalen Mobile-Zugriff auf Webseiten ins Visier

Adobe Digital Index“ (ADI) nimmt den globalen Mobile-Zugriff auf Webseiten ins VisieRund ein Drittel aller deutschlandweiten Website-Aufrufe (32 Prozent) stammen von Mobilgeräten. Im globalen Vergleich der mobilsten Länder 2015 liegt Deutschland damit auf dem 18. Rang. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Adobe Digital Index (ADI), für den die Daten von über 4.500 weltweiten Unternehmen ausgewertet wurden. Mit einem Anteil an mobilen Zugriffen von 49 Prozent konnte sich Irland darin den Titel als Mobile-Europameister sichern. Weltweit hat Saudi-Arabien mit 62 Prozent klar die Nase vorn: Als mobilstes Land 2015 ist Saudi-Arabien die einzige Nation, in dem der mobile Kanal über 50 Prozent aller Website-Zugriffe ausmachen. Insgesamt kamen 2015 rund 37 Prozent aller weltweiten Website-Aufrufe von Mobilgeräten – dies bedeutet eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seine Position als mobiler Traffic-Generator konnte dabei vor allem das Smartphone weiter ausbauen, während das Mobile-Browsing via Tablet weltweit um sieben Prozent zurückgegangen ist. [Weiterlesen…]