Eytracking und Simulation – Mythos oder Wahrheit

heatmap firstmoverEine sehr intelligente und analytisch fundierte Replik von konversionsKRAFT auf einen Artikel, erschienen in mehreren Internetmagazinen, der einige so genannte Mythen der User-Experience enttarnen wollte. Dabei geht es um  unterschiedliche Untersuchungsmethoden – Eyetracking versus Simulation. Angeblich kann man durch Eyetracking die folgenden Hypothesen, die teilweise im Gegensatz zur klassischen Lehrmeinung stehen, beweisen:

  • Nutzer schauen überhaupt nicht stärker auf die Gesichter anderer Menschen
  • Große Texte (z.B. Headlines) erzeugen nicht mehr Aufmerksamkeit
  • Worte wie Free werden ebenfalls nicht häufiger fixiert als andere Begriffe

Konversionkraft hat diese Thesen analysiert und kam im wesentlichen zu der Erkenntnis, dass die alten Regeln (klassische Lehrmeinung der Konversion Optimierung) immer noch gelten. Menschen schauen auf Gesichter und sie lesen zuerst große Texte.

Links: Den spannenden Artikel zur Analyse finden Sie bei konversionskraft.de

Kommentar verfassen