Facebook geht nach eigenem Bekunden gegen Spam vor

like-baiting-screenshotFacebook ändert den Algorithmus um damit gegen drei Arten von gängigem Spamming vorzugehen. Link-Baiting, das Betteln um Kommentare, Likes und Shares, steht an erster Stelle. Laut Facebook ist das Betteln um Interaktion quasi nicht-sozial und gehört somit nicht auf diese Plattform. Fanpages, die mit legitimen Mitteln zu Interaktion anregen, gehören nicht dazu.

Duplikate und Spam-links werden gelöscht

Ebenso wird Content, der auf Facebook mehrfach hochgeladen und geteilt wird, gelöscht oder verborgen. Klassischer Spam, wie irreführende Links, die z.B. auf Werbung führen, werden glöscht.

Der wahre Spam bleibt

Verkauft wird diese Aktion von Facebook als eine segensreiche Neuerung für User. Tatsächlich aber schiebt Facebook natürlich so seine Anzeigen und gesonserten Posts noch mehr in den Vordergrund und das ist in meinen Augen der wahre Spam in diesem sozialen Netzwerk.

Quelle: Facebook Newsroom

Kommentar verfassen