Infografik: Der moderne Einkäufer – Connected Commerce

DigitasLBi_ConnectedCommerce_Germany_DESocial Meda, Mobile Commerce und ROPO (Research online, purchase offline) sind die drei zentralen Trends im Einzelhandel, so die Ergebnisse der Studie Connected Commerce von DigitasLBi. Die Ergebnisse stammen aus einer Online-Befragung in 12 Ländern, darunter in Deutschland, China, Frankreich, Großbritannien, Singapur und den USA durchgeführt. Die Bedeutung von Smartphones am PoS nimmt zu. Bereits 42 Prozent der deutschen Verbraucher recherchieren per Smartphone bevor sie ein Produkt im stationären Handel kaufen.

Neues POS-Feeling

62 Prozent der Deutschen, die via Smartphone nach Produkt-Informationen suchen, tun dies in der Öffentlichkeit oder unterwegs. Der Studie zufolge eröffnen sich durch Online-Services neue Möglichkeiten am Point-of-Sale, sodass bereits 59 Prozent der deutschen Verbraucher glauben, dass es effizienter wäre, wenn das Verkaufspersonal im Geschäft ein Tablet mit allen relevanten Produktinformationen hätte.

Über eindrittel teilen Käufe über soziale Netzwerke

Auch soziale Medien beeinflussen immer mehr die Einkaufsgewohnheiten: Denn 34 Prozent aller Social-Media-Nutzer haben schon einmal einen Kauf über Facebook & Co. geteilt – 27 Prozent taten dies jedoch nur gegen eine finanzielle Vergütung.

DigitasLBi_ConnectedCommerce_Germany_DE
Quelle: digitaslbi Grafik als PDf, Untersuchung als PDF

Kommentar verfassen