Google macht mobile Optimierung zum relevanten Rankingsignal

Google macht ab dem 21. April 2015 die Optimierung für Mobilgeräte als Rankingsignal wahr! Alle Websites, die nicht mobil optimiert sind, werden ab diesem Zeitpunkt im Ranking voraussichtlich abrutschen.

mobiltauglichkeit von Webseiten
Der erste Indikator für die Mobiltauglichkeit wurde bereits fest eingeführt: Mobil optimierte Seiten haben jetzt immer den Hinweis “Für Mobilgeräte” in der Website-Anzeige. Damit eine Seite dieses Label erhält, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Für Mobilgeräte unübliche Software wie Flash wird vermieden.
  • Der Text kann ohne Zoomen gelesen werden.Die Größe des Inhalts wird an den jeweiligen Bildschirm angepasst, sodass Nutzer nicht horizontal scrollen oder zoomen müssen.
  • Der Abstand zwischen Links ist groß genug, damit Nutzer problemlos auf den gewünschten Link tippen können.

Websites können mit dem Google Test auf Optimierung für Mobilgeräte auf ihre Mobiltauglichkeit hin überprüft werden.

Beeindruckendes Nutzerwachtstum von WhatsApp

Ein Grund für den hohen Preis von WhatsApp war das gigantische Wachstum der aktiven Nutzer in Verbindung mit der Anzahl der täglich übermittelten Nachrichten. So haben sich die Nutzerzahlen von April 2013 bis Januar 2014 mit 430 Millionen mehr als verdoppelt. Das Volumen der täglich versendeten Nachrichten hat sich fast verdreifacht. In der Zielgruppe der 16 bis 29 Jahre alten User hat WhatsApp die klassische SMS abgelöst. [Weiterlesen…]

Facebook steigert Nutzerzahl um 16%

1.228 Millionen monatlich aktive Nutzer hat Facebook laut dem Geschäftsbericht für das vierte Quartal 2013 mittlerweile. Besonders die Zahl der mobilen Nutzer ist erneut spürbar gestiegen. Während die Gesamtzahl der monatlich aktiven Nutzer gegenüber dem Vorjahr um rund 16 Prozent wuchs, legte die Zahl der Nutzer, die die das Soziale Netzwerk ausschließlich per Smartphone oder Tablet nutzen um 89 Prozent zu. Dagegen ist die Zahl der reinen Desktop-Nutzer rückläufig. Nur 83 Millionen Menschen (-25 Prozent) netzwerken immer über ihren stationären Rechner. [Weiterlesen…]

Facebook Nutzer nach Segmenten

1.228 Millionen monatlich aktive Nutzer hat Facebook laut dem Geschäftsbericht für das vierte Quartal 2013 mittlerweile. Besonders die Zahl der mobilen Nutzer ist erneut spürbar gestiegen. Während die Gesamtzahl der monatlich aktiven Nutzer gegenüber dem Vorjahr um rund 16 Prozent wuchs, legte die Zahl der Nutzer, die die das Soziale Netzwerk ausschließlich per Smartphone oder Tablet nutzen um 89 Prozent zu. Dagegen ist die Zahl der reinen Desktop-Nutzer rückläufig. Nur 83 Millionen Menschen (-25 Prozent) netzwerken immer über ihren stationären Rechner. [Weiterlesen…]

Mobil wird Umsatztreiber bei Facebook

Der Umsatz von Facebook legte im vierten Quartal 2013 um 63 Prozent auf rund 2,6 Milliarden US-Dollar zu. Wichtigster Treiber war mit Abstand die mobile Werbung, die mittlerweile über die Hälfte von Facebooks Werbeeinnahmen ausmachen. Konkret verdiente das Unternehmen mit Anzeigen auf Smartphones und Tablets 1.243 Millionen US-Dollar und damit über 300 Prozent mehr als im vierten Quartal 2012. Die Desktop-Werbeeinnahmen steigerten sich um rund acht Prozent auf 1.102 Millionen US-Dollar. Die Einnahmen im Segment Payments gaben mit 241 Millionen leicht nach (-6 Prozent). Die Infografik bringt es auf den Punkt … [Weiterlesen…]

Webzugriffe verschieben sich zu Gunsten mobiler Geräte

Langsam, aber unaufhaltsam, verschiebt sich das Gleichgewicht bei den Webzugriffen weiter zu Gunsten mobiler Geräte. Diese legen erneut 2,8% zu, so dass Handys und Tablets nun bei 21,6% aller Webzugriffe verwendet werden. Stationäre PC’s landen bei 77,9% Marktanteilen.
Allerdings sind diese Zahlen nur relevant für konventionelle Websites. Der mobile Zugriff im Bereich Social Media, insbesondere bei Facebook, toppt schon länger die PC-Zugriffe. Die aktuellen Zahlen liegen hier bei 60 bis 70% für den mobilen Anteil. [Weiterlesen…]