Google: Die dunkle Seite der Macht I

In den AGB von Googles E-Mail-Dienst Gmail steht jetzt explizit, dass E-Mails von Nutzern nach werberelevanten Stichwörtern durchsucht werden, wie Reuters berichtet. Google wird in den USA wegen dieser Suche mehrfach verklagt.

Unsere automatisierten Systeme analysieren Ihre Inhalte (inklusive E-Mails), um Ihnen persönlich relevante Funktionen unserer Dienste zu bieten, darunter personalisierte Suchergebnisse und Werbung sowie Spam- und Malware-Erkennung. Die Analyse erfolgt, wenn Inhalte versendet, empfangen und gespeichert werden.

Quelle: golem.de

Mobile Werbung – der Zweikampf um die mobile Weltherrschaft

mbile adsIm vergangenen Jahr 2013 wuchs der mobile Werbemarkt um satte 105 Prozent auf 18 Milliarden Dollar weltweit. In 2014 soll der mobile Werbekuchen noch einmal um 75 Prozent auf 31,5  Milliarden Dollar wachsen. Auf Facebook und Google entfiel der Grossteil des Wachtstum. Beide Unternehmen haben ihre Spitzenplätze konsolidiert und vereinnahmen mittlerweile zweidrittel der mobilen Werbeeinnahmen. [Weiterlesen…]

Twitter trotz Problemen ein Freund der Werbetreibenden

Gemeint ist hier die Madison Avenue, das Mekka aller Agenturen im US-Markt. Die stört das fehlende Wachstum und die mangelnde Interaktion der Social Community überhaupt nicht. Die Etats werden in 2014 sogar vergrößert.

Twitter’s current user base is very engaged and very valuable,” said Jill Sherman, director of DigitasLBi’s social and content strategy. “If it were to stop growing today, it would continue to be of value to advertisers.

Quelle: digiday.com

Google Ads werden immer billiger

17 Prozent mehr Umsatz und 3,4 Milliarden US-Dollar Gewinn im vierten Quartal, Google geht es glänzend. Die Milliarden werden überwiegend durch das florierende Werbegeschäft des Suchmaschinenriesen in die Kassen gespült. So legten die bezahlten Werbeklicks zwischen Oktober und Dezember um 31 Prozent zu. Da stört es dann auch nicht wirklich, dass die durchschnittlichen Kosten pro Klick auf Google-Anzeigen (CPC) seit mehr als zwei Jahren rückläufig sind. Die letzte positive Veränderung des CPC datiert ins dritte Quartal 2011 (+ 5 Prozent). Alle Quartalszahlen von Google finden Sie hier. [Weiterlesen…]

Aktuelle Facebook Werbe- und Marketingformate

FacebookFacebook hat gerade in 2013 an der Formatvielfalt seiner Werbung gearbeitet. Das folgende MediaKit stellt die wichtigsten Formate und Instrumente für Marketingmanager zusammen. [Weiterlesen…]

Mobil wird Umsatztreiber bei Facebook

Der Umsatz von Facebook legte im vierten Quartal 2013 um 63 Prozent auf rund 2,6 Milliarden US-Dollar zu. Wichtigster Treiber war mit Abstand die mobile Werbung, die mittlerweile über die Hälfte von Facebooks Werbeeinnahmen ausmachen. Konkret verdiente das Unternehmen mit Anzeigen auf Smartphones und Tablets 1.243 Millionen US-Dollar und damit über 300 Prozent mehr als im vierten Quartal 2012. Die Desktop-Werbeeinnahmen steigerten sich um rund acht Prozent auf 1.102 Millionen US-Dollar. Die Einnahmen im Segment Payments gaben mit 241 Millionen leicht nach (-6 Prozent). Die Infografik bringt es auf den Punkt … [Weiterlesen…]