The amazon way

Umsatz und Gewinne von Amazon dienen eher nicht der schnellen Befriedigung von Shareholder-Interessen. Ziel ist der Ausbau der eigenen Marktdominanz und die Beherrschung von Märkten. So entwickelt sich der Umsatz (Revenue) seit Jahren steil nach oben, die Gwinne stagnieren jedoch um die ’schwarze‘ Null.

Als Dozent und Blogautor (www.firstmover.pro) bin ich ein begeisterter Fan von Medien, und neuen Projekten im Internet und Up-to-Date mit den aktuellen Entwicklungen im E-Commerce, Online-Marketing, M-Commerce, bei der APP-Entwicklung, Contentmarketing und Social Media.

Jede Mark geht in den Ausbau des eigenen Portfolios. So auch bei der Produkvielfalt. Mittlerweile können Kunden 488 Millionen Produkte bei Amazon.com kaufen. Damit hat sich die Produktpalette von amazon gegenüber 2013 mehr als verdoppelt. Das größte Angebot nach der US-Seite findet sich mit 261 Millionen Produkten auf Amazon.co.uk, gefolgt von Amazon.de mit 237 Millionen Produkten.
nzahl_der_bei_amazon_angebotenen_produkte_n
Quellen: statista.de, businessinsider

Deine Meinung ist uns wichtig

*