Themen

Jahrelange Erfahrungen im Umfeld von Firmen, Unternehmen, Internet-Companies, Projekten und Verlagen; beste Kenntnisse des Internet und in der digitalen Transformation von Enterprises. Social Media und Web 2.0 Erfahrungen der ersten Stunde. Erfolgreiche Startups und das Beschreiten neuer Wege im 360 Grad Online Marketing und E-Commerce sind das Markenzeichen von Thomas Schmidt.

Online Marketing, E-Marketing

Zum Online-Marketing oder E-Marketing gehören alle Marketing-Maßnahmen, die mit Hilfe des Internets erfolgen können. Teilgebiete sind klassische Display-Werbung, Suchmaschinenmarketing (SEM, SEO, SMM, SAA), E-Mail-Marketing und -Werbung, Newsletter- und Affiliate-Marketing. Unternehmen der digitalen Wirtschaft setzen oft ausschliesslich auf E-Marketing-Strategien. Online-Marketing orientiert sich noch viel konsequenter als das klassische Marketing an den Bedürfnissen der Kunden.Für das unternehmerische Überleben im Web ist die systematische Ausrichtung des Online-Marketings an diesen Bedürfnissen existenziell.

Social Media Marketing

Social Media Marketing (SMM) ist eine Form des Onlinemarketings, bei der Social-Media-Angebote wie Soziale Netzwerke (Facebook), Videoportale (YouTube) oder Communitys (Flickr) genutzt werden, um gezielt Marketingbotschaften zu verbreiten. Mit dieser Werbeform lassen sich nicht nur die Besucherzahlen auf Webseiten durch die Verbreitung eines Links erhöhen, sondern auch Neukunden akquirieren. Social Media Marketing lässt sich aber auch sehr gut zur Markenimagepflege und zur Erhöhung der Reichweite eines Brandings nutzen. Ziele von Social Media Marketing sind zumeist: Traffic- und Reichweitensteigerung, Imagepflege, Neukundengewinnung, Kundenpflege, Markenbildung und Reputationsmanagement.

E-Commerce und CRM

E-Commerce im Unternehmen beinhaltet nicht nur den Aufbau und Betrieb von Webshops jeglicher Art, sondern auch den Informationsaustausch via Internet. Um dem Kunden eine individuelle, umfassende Betreuung zu bieten, wird dessen Einkaufsverhalten analysiert und ausgewertet. Um das volle Potenzial von E-Commerce auszuschöpfen ist die Verknüpfung mit einem CRM (Customer Relationship Management) unabdingbar.

Digital Asset Management

Digital-Asset-Management (DAM) nennt man landläufig die Speicherung und Verwaltung von beliebigen digitalen Inhalten, insbesondere von Mediendateien wie Grafiken, Videos, Musikdateien und Textbausteinen. Im medialen Bereich wird es teilweise auch als Media-Asset-Management (MAM) bzw. im spezielleren als Video-Asset-Management (VAM) bezeichnet. Es gehört zum grossen Bereich der Content-Management-Systeme. DAM dient vor allem in Unternehmen zur Wersteigerung des produzierten Content. Typische Funktionalitäten sind: Verschlagwortung mit Metadaten, Metainformationen, Hierarchische Kategorisierung, Konvertierung in alle Industrieformate, Konvertierung in alle Industrieformate, Publikation von Daten auf Websites, im Intranet oder Extranet, Automatische Workflows und Produktion, Dezidierte Zugriffssteuerung, Webservice Schnittstellen, Modulare Integration, Archivieren und Versionieren.

Online Reputation Management

ORM (Online Reputation Management) ist die Praxis des Research und der Analyse der Auwirkungen von z.B. Nachrichten oder die Erstellung von usergenerated Content auf die Reputation oder den ‚guten Ruf‘ von Unternehmen im Internet. ORM bezieht alle digitalen Inhalte und Medien in die Analyse mit ein. Die Bewahrung oder Widerherstellung des guten Rufes erfolgt mit einem definierten Strategiepaket. Dies kann z.B. eine Kombination aus Suchmaschinenoptimierung, Social Blogging und Connected-PR sein.

New Business Development und Brand Building

Entwicklung Ihres Projektes (z.B. Startup oder Spin-Off) mit fachmännischer Begleitung. Aufbau Ihrer Marke und der Einsatz von Strategien, um Ihr Unternehmen zu profilieren und damit zur Steigerung des Unternehmenswerts beizutragen. Entwicklung eines unverwechselbaren Profils für Ihr Unternehmen oder Start-Up. Erschliessen neuer Geschäftsfelder und Platzierung von Produkten. Planung, Konzept, Entwurf, Ausarbeitung werden bis zur Markteinführung begleitet.