Wegen nackter Brust: Facebook löscht aktuelles Cover von Zeit Campus

Die aktuelle Ausgabe von "Zeit Campus"Bei nackter Haut kennt Facebook kein Pardon – zumindest wenn es sich dabei um einen Busen handelt. Jüngstes Opfer der restriktiven Politik des sozialen Netzwerks wurde nun das Studentenmagazin „Zeit Campus“. Facebook hat das Cover der aktuellen Ausgabe inklusive aller Kommentare dazu gelöscht.

Die Redaktion wundert sich und läuft Sturm gegen die Cover-Zensur. Dabei gehört dieses Vorgehen bei Facebook zum normalen Geschäftsverlauf.

Da wünscht man sich, dass auch Redakteure ab und zu einmal die AGB von Social Media Networks lesen. Denn da steht bei Facebook alles drin, z.B. dass Facebook die auschliesslichen Nutzung des hochgeladenen Materials verlangt und sich weiterhin vorbehält Inhalte und selbst Accounts oder Fanpages nach eigenem Ermessen zu löschen und von der Plattform zu bannen.

…. und wenn man sich dann immer noch mit Facebook streiten will, dann hat man das gefälligst in den USA zu tuen.

Du wirst jedweden Anspruch, Klagegegenstand oder Streitfall (Anspruch), den du uns gegenüber hast und der sich aus dieser Erklärung oder in Verbindung mit dieser bzw. mit Facebook ergibt, ausschließlich vor dem für den nördlichen Bezirk von Kalifornien zuständigen US-Bezirksgericht oder vor einem Staatsgericht in San Mateo County klären bzw. klären lassen, und du stimmst zu, dass du dich bei einem Prozess über alle derartigen Ansprüche der personenbezogenen Gerichtsbarkeit dieser Gerichte unterwirfst. Diese Erklärung sowie alle Ansprüche, die möglicherweise zwischen dir und uns entstehen, unterliegen den Gesetzen des Bundesstaates Kalifornien, unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts.

Wir sind aber trotzdem Freunde oder?

Links: Facebook AGB, , WBS-LAW mit Kommentaren zu Facebook AGB

Kommentar verfassen