Der Untergang des Abendlandes – Reiner Calmund bei Dumont

Reiner Calmund entwickelt sich zur intellektuellen Allzweckwaffe im Kampf der Verleger gegen den drohenden Untergang. Diesmal im Fronteinsatz bei M.Dumont Schauberg motivierte er die Belegschaft mit markigen Worten

Die Verlagsmitarbeiter sollten nicht nur 40 Stunden arbeiten, sondern „mehr, mehr, mehr“. Reine Vertragserfüllung genüge nicht, sonst drohe die eingangs erwähnte „Briefmarke auf dem Hintern“. Sprich: Ablage Postausgang. Und: Freigestellten Betriebsräten, die Tarifrechte einforderten, „gehöre der Stecker gezogen.

dumont schauberg blog

Quellen: dumontschauberg wp Blog, meeedia.de

Kommentar verfassen